Anfrage nach Unternehmenskrediten steigt

Unternehmen fragen mehr Kredite nach

Das billige Geld der Europäischen Zentralbank  (EZB) findet langsam seinen Weg zu den Unternehmen. Das geht aus einer Umfrage der Währungshüter zum Kreditgeschäft im Euroraum (Bank Lending Survey) für das zweite Quartal hervorgeht.

Firmenkreditvergabe fällt geringer aus

Demnach zog die Nachfrage nach Darlehen im Frühjahr in allen Kategorien an. So waren Unternehmenskredite zum Beispiel in den Niederlanden, Deutschland und Italien stärker gefragt. Das niedrige Zinsniveau und günstige Aussichten für den Immobilienmarkt sorgten zudem dafür, dass sich Haushalte im zweiten Quartal stärker um Immobilienkredite bemühten.

Für das dritte Quartal gehen die Institute davon aus, dass die Kreditnachfrage weiter zunimmt. Im Detail verzeichnete die Kreditvergabe an private Haushalte einen Anstieg im Jahresvergleich um 2,6% nach zuvor ebenfalls 2,6%. Dagegen fiel die Kreditvergabe an Unternehmen mit 2,1% nach zuvor 2,4% geringer aus.

Kreditwachstum hinkt hinterher

Laut dem Chefökonom der Förderbank KfW, Jörg Zeuner, hinkt das Kreditwachstum der wirtschaftlichen Entwicklung insgesamt weiter hinterher. Auch wenn sich dadurch viele Investitionsprojekte verzögerten, habe die Zurückhaltung der Institute ihre positive Seite: „Denn Sorgen über die Entstehung einer Kreditblase brauchen wir uns im Moment nicht zu machen“, so Zeuner.

Der Umfrage ist weiter zu entnehmen, dass die Banken im zweiten Quartal ihre Bedingungen für Unternehmens- und für Immobilienkredite weiter aufweichten. Die abermalige Lockerung erfolgte überraschend, da laut EZB in der vorangegangenen Umfrage eine leichte Straffung erwartet worden war. Diese Standards betreffen in erster Linie die Zinsmargen für die neu vergebenen Kredite.

Finanzierungsmix macht unabhängiger

Diese werden gesenkt, was bedeutet, dass die Banken die Risikoaufschläge für die Schuldner verringern. Weitere Standards können Schutzklauseln sein, mit denen sich Banken gegen einen Ausfall des Kreditnehmers absichern können. Festzuhalten ist, dass die EZB schon seit längerem ihre Geldschleusen weit offen hält und mit einem Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent für günstige Finanzierungsbedingungen sorgt. Zudem erwirbt sie seit März 2015 in großem Stil Staatsanleihen, um Geldhäuser zur stärkeren Kreditvergabe anzuregen.

Für deutsche Mittelständler, die sich von der in Deutschland traditionellen Finanzierung über die Hausbank lösen wollen, gibt es  Finanzierungsalternativen, wozu auch Finetrading gehört. Finetrading kann Teil eines Finanzierungsmixes sein,  bestehend aus Darlehen, Kontokorrentkredit, Leasing und Factoring. Der Grund, warum Mittelständler zusehends interne Finanzierungsmittel nutzen, rührt daher, dass sie unabhängig und wirtschaftlich selbständig bleiben wollen. Regularien wie Basel III beschleunigen diesen Trend.